Veranstaltung

Der Schienenverkehr ist ein vieldiskutierter Verkehrsträger und in der heutigen Speditions- und Logistikwelt, im kombinierten Verkehr und nicht zuletzt im Zu-/Ablauf zu und von den Seehäfen, unverzichtbar. Ein hoher Prozentsatz aller Güter wird national und international auf der Schiene befördert. Der Masterplan Schienenverkehr unterstreicht die politische und umweltrelevante Bedeutung der Verlagerung auf die Schiene.

 

In diesem 2-tägigen Seminar werden die allgemeinen Rahmenbedingungen, die strukturellen und kommerziellen Hintergründe sowie die Details erläutert, um den Verkehrsträger Schienengüterverkehr besser verstehen und seine Stärken richtig nutzen zu können.

 

Seminarinhalt:

 

Rahmenbedingungen des Schienengüterverkehrs

Technik und Infrastruktur von Eisenbahnverkehrsdienstleistungen

Leistungsangebote des Eisenbahnverkehrs/Anbieter von Dienstleistungen

Einkaufsbedingungen für Speditionen im Eisenbahnmarkt

Leistungsangebote und Rahmenbedingungen „neue Seidenstraße“

Ablauforganisation im Schienengüterverkehr

Intermodaler Wettbewerb im deutschen und europäischen Landverkehr

Verkauf von Leistungen im Schienengüterverkehr

Verkauf von Leistungen im Kombinierten Verkehr Schiene/Straße

Referent:

Gerhard Oswald

 

Termine:

Mittwoch, 01.04.2020 und Donnerstag, 02.04.2020 (1. Halbjahr)

jeweils 9:00 Uhr bis ca. 17:00 Uhr

 

Tagungsort:

LBS - Landesverband Bayerischer Spediteure e.V.

Wilhelm-Wagenfeld-Str. 4 (2. Stock)

80807 München

 

Seminargebühr:

€ 899,00 LBS-Mitglieder und Mitglieder eines DSLV-Landesverbandes

€ 1.099,00 Nichtmitglieder

 

Hier anmelden: https://www.bildung-spedition.de/component/content/article/22-seminare/707-grundlagen-schienengueterverkehr.html

zurück zur Übersicht